News

Spezialprogramm infolge Hallenbodensanierung


Der Turnverein Märwil bestreitet in den Herbstferien ein Spezialprogramm. Infolge Sanierung des Hallenbodens bleibt die Turnhalle in Märwil für zwei Wochen geschlossen.

Um wieder mit neuem Boden unter den Füssen in das Winterprogramm zu starten, wird zurzeit der bestehende Bodenbelag der Turnhalle Märwil ersetzt. Dies ist jedoch für den Turnverein Märwil kein Grund die Turnstunden ausfallen zu lassen. Mit einem Spezialprogramm wird die Bauzeit überbrückt. Sei es mit sportlichen Aktivitäten in Turnfabrik und Hallenbad oder mit kameradschaftlichen bei einem Jassabend und im Kino.

Turnfahrt 2012 - Einsiedeln

Eine grosse Schar von 50 Märwiler Turnern genoss am letzten Wochenende die Turnfahrt in der Innerschweiz. Für Action war gesorgt, das Wetter und die Stimmung waren phänomenal.

Nebelschwaden lagen in den Mulden und der Tau glänzte auf den Wiesen, der Morgen war ruhig und kühl. Aus der Ferne war ein Knall zu hören, welcher die Dorfbewohner in Märwil aus dem Schlaf riss. Eine Gruppe munterer Personen sammelte sich langsam auf dem Bahnhof. Ein Blick auf den Kalender genügte, um Aufschluss auf die Tätigkeit am Bahnhof zu geben. Das dritte Wochenende im September: Turnfahrt des Turnvereins Märwil. Mit Bus und Zug begann die Reise um 06.15 Richtung Innerschweiz. Über Wil, Wattwil und Schwyz auf die Ibergeregg. Auf der Passhöhe angekommen, wurden die Wanderkarten für die Höhenwanderung zum Mostelberg verteilt. Die einen gönnten sich einen ersten Kaffee auf der Ibereregg, andere eilten los, mit dem Ziel den Gipfel des grossen Myhen zu erklimmen. Dem Sieger, welcher als erster ein Foto mit dem Eintrag im Gipfelbuch sendete, winkte ein Präsent. Um 11.32 war es soweit und das erste Foto vom Gipfel war eingetroffen. Die Nicht-Gipfelstürmer genossen die Höhenwanderung mit vielen Einkehrmöglichkeiten. Es war gegen 16.00 Uhr als sich alle im Gasthaus Mostelberg versammelten. Mit Gondelbahn und Zug wurde nach Einsiedeln verschoben. Dort angekommen war der Bezug in den Hotels Drei Könige sowie im Hotel Linde angesagt. Nach einem 4-Gang Menu als Nachtessen wurde das Nachtleben genossen.
Der Wecker klingelte schon früh am Sonntagmorgen, um 08.00 Uhr war der Abmarsch zu den Sprungschanzen geplant. Jedoch wurde zuvor noch ein ausgiebiges und stärkendes Frühstück eingenommen. Bei den Sprungschanzen eingetroffen wurde die Turnerschar von Impuls-Event begrüsst. Es wurden zwei Gruppen gebildet, welche je einen halben Tag Houserunnig und Airboarding absolvierten. Der Adrenalinkick war bei diesen Sportarten vorprogrammiert. Mit einem bekömmlichen Mittagessen und einem Mittagsschläfchen bei herrlichem Sonnenschein wurden die Muskeln für den Nachmittag aufgeladen. Christoph Süess stellte beim Airboarden ab der Grossschanze den Geschwindigkeitsrekord mit 93km/h auf. Sichtlich zufrieden von einer actionreichen Turnfahrt kehrten die Märwiler Turner am Sonntagabend zurück in den schönen Thurgau. Ein grosser Dank geht an die beiden Organisatoren Pascal und Sandro Wellauer.

Präzision und Zielsicherheit


Zum Auftakt der diesjährigen Jahresmeisterschaft bewiesen sich 35 Märwiler Turner im Armbrustschiessen. Auch der gemütliche Teil kam nicht zu kurz.

Die Jahresmeisterschaft besteht aus insgesamt vier Runden unterschiedlicher Sportarten sowie Plauschdisziplinen. Von diesen Runden müssen mindestens drei besucht werden. Der Auftakt in diesem Jahr war das Armbrustschiessen im Schiesstand des Armbrustschützenvereins Bürglen. Gut betreut von den Mitgliedern des Armbrustschützenvereins wurde um die Punkte gekämpft. In der Schlussabrechnung durfte Marc Wellauer mit 46 Punkten die Krone des Schützenkönigs entgegen nehmen. Infolge des Jahrgangs schaffte es Reto Neuenschwander trotz gleicher Punktzahl nur auf Rang 2. Im dritten Rang klassierte sich Aaron Milz mit 45 Punkten. Ganz nach dem Motto „Nach der Arbeit das Vergnügen“ wurde anschliessend an das Schiessen der Grill eingefeuert. Mit einem reichlich gedeckten Fleischbuffet ging der Abend gemütlich zu Ende.

Wildsauparty

Trotz Regen kamen viele Besucher an die Wildsauparty der Märwiler Turnerinnen und Turner. Das schlechte Wetter bescherte den Organisatoren allerdings einige Mehrarbeit.

Schon die ganze Woche konnte emsiges Treiben im Waldstück zwischen Märwil und Affeltrangen festgestellt werden. Mit viel Ehrgeiz wurde der Wald durch die Turnerinnen und Turner in eine regelrechte Partymeile umgestaltet. Am Freitagabend startete der Anlass bereits um 17.00 Uhr mit einer Fiirobigbar. Gegen den Abend heizte DJ Dee Cello mit seinem Sound den Besuchern ein. Einzig das Wetter liess zu wünschen übrig. Am Samstagmorgen entschied der Veranstalter, ein zusätzliches Zelt im Wald zu errichten. Dass diese Vorsichtsmassnahme nicht umsonst war, zeigte sich, als das Zelt bis auf den letzten Platz gefüllt war und die Mädchenriege, die Turner und Turnerinnen die einstudierten Choreographien aufführten. Wiederum war für ein abwechslungsreiches Programm mit Bars sowie auch kulinarisch mit Spanferkel vom Grill gesorgt. Nun hofft das OK, dass sie die dritte Wildsauparty im nächsten Jahr endlich einmal bei sommerlichem Wetter durchführen können.

 

Wildsauparty 2012

 

Auch wenn es den einen oder anderen Regentropfen geben soll: Die Wildsau Party wird durchgeführt. Wir freuen uns auf euch!

wildsau_1_20120806_1463408302

 

 

25. Märwiler Triathlon

triathlon_2012_1_20120708_1446186046

Am ersten Juliwochenende veranstaltete der Turnverein Märwil zum letzten Mal nach 25 Jahren den Märwiler Triathlon. Das OK war mit der Teilnehmerzahl, wie auch mit dem Wetter zufrieden.

Schon in den frühen Morgenstunden herrschte auf dem Schulhausplatz in Märwil reger Betrieb. Unzählige Triathleten fanden sich auch dieses Jahr in Märwil ein, um an der 25. und letzten Ausgabe des Märwiler Triathlons teilzunehmen. In drei Serien wurde die 200m lange Schwimmstrecke in Angriff genommen. Es verstrich nicht viel Zeit und die ersten Triathleten ergriffen sich ihr Velo im Wechselraum und machten sich auf die 20km lange Radstrecke. Die Velostrecke über Bussnang, Bissegg, Strohwilen und wieder zurück nach Märwil, brachte einige Teilnehmer ins schnaufen. Diese hatten jedoch das Ziel schon vor Augen und bissen sich auch noch durch die letzten Kilometer. Zurück in Märwil wurde die Laufstrecke unter die Füsse genommen. Die Läufer konnten nach 7km Geländelauf unter tosendem Applaus der zahlreich erschienenen Zuschauer im Ziel einlaufen. Mit 131 Rangierten durfte sich der TV Märwil zufrieden geben. Auch das Angebot des Teamwettkampfs wurde wieder rege genutzt. Im Schlussklassement waren dieses Jahr 16 Teams zu finden.

Der Turnverein Märwil bedankt sich bei allen Athletinnen und Athleten für die Teilnahme, sowie bei allen Helferinnen und Helfern für ihren Einsatz in den letzten Jahren. Ebenfalls geht ein grosser Dank an die treuen Sponsoren, ohne sie wäre ein solcher Anlass nicht durchführbar.

Thurgauer Kantonalturnfest Frauenfeld

ktf_1_20120705_1645336503

Rund 190 Vereine mit über 5000 Turnerinnen und Turnern zeigten am Kantonalturnfest in Frauenfeld Höchstleitungen. Für Abwechslung und Spektakel war an den beiden Wochenenden gesorgt. Der STV Märwil verpasste den Podestplatz in der 1. Stärkeklasse nur knapp.

Bereits beim Einzelturnen am ersten Wochenende war der STV Märwil vertreten. Mit guten Leistungen zeigten die Turnerinnen und Turner ihr Können im Fünf- beziehungsweise Sechskampf. Einige Märwiler durften Auszeichnungen mit nach Hause nehmen.

Am zweiten Wochenende besammelten sich nach dem Mittag die ersten Märwiler Turnerinnen und Turnern auf der kleinen Allmend in Frauenfeld. Der Startschuss für den Wettkampf des STV Märwil war auf Mitte Nachmittag angesetzt. Den Auftakt machte das Korbballteam mit dem Fachtest. Sie trotzten den sehr hohen Temperaturen und erreichten die Note 8.93. Als nächstes mussten die Turnerinnen am Schulstufenbarren und die Turner am Barren ihr Können unter Beweis stellen. Leider erbot sich der Kunstrasen mit seiner heissen Oberfläche nicht als optimaler Wettkampfplatz. Die Märwiler liessen sich jedoch von den heissen Fusssohlen nicht beeindrucken und zeigten gute Leistungen. Mit Noten von 9.03 am Barren und 9.20 am Schulstufenbarren war somit der erste Wettkampfteil bereits abgeschlossen. Der Start in den zweiten Wettkampfteil erfolgte eine Stunde später. In den Sparten Steinstossen und Gymnastik Kleinfeld wurde die Höchstform präsentiert. Mit Glanznoten von 9.41 im Steinstossen und 9.53 in der Gymnastik Kleinfeld waren die Märwiler selber ein wenig überrascht. Der dritte und letzte Wettkampfteil wurde gegen 17.00 Uhr angegangen. Mit 8.90 Notenpunkten im Steinheben war die Note jedoch ein wenig tiefer als vor zwei Wochen am Kreisturnfest Boswil. Die Turnerinnen konnten sich in der Gymnastik Bühne und im Team Aerobic im Vergleich zu Boswil etwas steigern. Sie wurden mit den Noten 8.97 in der Gymnastik und 8.78 im Team Aerobic belohnt. Am Schluss durfte von einem gelungen Wettkampf gesprochen werden. Mit einer Gesamtpunktzahl von 27.44 und dem 4. Schlussrang in der 1. Stärkeklasse ging ein erfolgreicher Wettkampftag zu Ende. Der Turnfestsieg ging mit einer Gesamtnote von 28.06 an den Organisator, den STV Frauenfeld.

Nach dem Wettkampf gab es für die Märwiler noch keinen Feierabend. Das herannahende Gewitter bedrohte Zelte und Turngeräte auf dem Wettkampfgelände. Mit vollem Einsatz der 85-köpfigen Turnfamilie wurden die Geräte und Zelte in Sicherheit gebracht. Glücklicherweise zog der Kern des Gewitters ohne grössere Schäden zu hinterlassen über Frauenfeld hinweg. Somit stand einem Fest bis in die frühen Morgenstunden nichts mehr im Wege.

Nach einer eher kurzen Nacht standen am Sonntag der Einmarsch der Vereine, die Rangverkündigung und Schlussvorführungen auf dem Programm. Infolge der Höchstleistung der Gymnastikteams am Vortag, durften die Aufführungen noch am Showturnen präsentiert werden. Mit einer bunten Grossraumvorführung, in welcher die Märwiler mit dem Frauenturnverein ebenfalls vertreten waren, wurde die diesjährige Turnfestsaison feierlich abgerundet.

TVMFFFF

Wenn am 8. Juli alles vom Triathlon verräumt ist, geht der TV Märwil für 3 Wochen in die verdiente Sommerpause. Um zu sehen was die Turner in dieser Zeit so treiben, sollen sie Fotos machen. Wie, wann und wo diese Fotos aufgenommen werden ist eigentlich egal. Wichtig ist nur, dass auch die TVMFF (die geliebte Fanfahne) mit auf dem Bild ist. Die Bilder werden auf www.tvmaerwil.ch veröffentlicht und das beste TVMFFFF (Turnverein Märwil Fan Fahne Ferien Foto) wird von einer ausgewählten Jury prämiert.

Die Fotos können per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder auf www.facebook.com/tvmaerwil eingereicht werden.

Termine

No events to display