News

Thurgauer Meisterschaft im Vereinsturnen

tgm_siegerfoto_1_20110611_1520989513

1200 Turnerinnen und Turner, 60 Vereine und überragender Turnverein Märwil waren am vergangenen Sonntag an der Thurgauer Meisterschaft im Vereinsturnen in Müllheim zu sehen.

Mit der TGM in Müllheim erfolgte auch für die Barrenturner und die Leichtathleten der Start in die Turnsaison. Für die Gymnastikgruppe stand bereits der zweite Wettkampf auf dem Programm, wie auch die Verteidigung des Thurgauer Meistertitels. Die Sprintstars eröffneten den Wettkampf für die Märwiler mit der Pendelstafette. Trotz einer guten Schlusszeit und der Note 8.98 reichte es leider nur für den 10. Schlussrang. Die Barrenturner konnten als nächste ihr Können unter Beweis stellen. Das neue Programm wurde zum ersten Mal den Zuschauern präsentiert. Der Auftakt gelang trotz einigen kleinen Patzern nach Wunsch und wurde mit der Note 9.00 und dem 3. Zwischenrang belohnt. Die Paradedisziplin der Märwiler, die Gymnastik Kleinfeld wurde um die Mittagszeit unter grossem Zuschauerandrang präsentiert. Es war schnell klar, dass die Märwiler um den Sieg mitmischen würden. Mit der Note 9.45 rangierten sich die Gymnastiker auf dem 1. Zwischenrang.

Somit turnten die Märwiler in der Finalrunde am Nachmittag ebenfalls um die Siege mit. Mit einer klaren Leistungssteigerung präsentierten sich die Turnerinnen und Turner der Gymnastik im Final. Auch die Geräteturner präsentierten sich nochmals von der besten Seite unter dem roten Meer von unzähligen Märwiler Fanfahnen. Mit der Schlussnote 8.98 im Barren bedeute dies der 2. Schlussrang, sehr zur Freude des jungen Leiterteams. Doch dies war nicht der einzige Podestplatz an diesem Tag. Mit der Note 9.56 durfte sich der Turnverein Märwil über den 9. Thurgauer Meistertitel in Folge in der Gymnastik Kleinfeld freuen.

20. Tannzapfen-Cup 2011

tannzapfencup_2011_1_20110530_1758772506

Bereits zum Saisonauftakt der Gymnastikgruppe des Tunvereins Märwil stand eine grosse Aufgabe an, die Titelverteidigung am Tannzapfencup Dussnang. Die Ziele an diesem hochstehenden Vereinswettkampf waren hoch, die Freude über den zweiten Schlussrang umso grösser.

Nach einer harten und intensiven Trainingszeit stand für die Gymnastikgruppe des Tunvereins Märwil am vergangenen Wochenende der erste Wettkampf auf dem Programm. Nachdem Sieg im vergangen Jahr, waren die Erwartungen hoch angesetzt. Die Märwiler strebten trotz etwas kühler Witterung die Finalteilnahme an. Dies gelang nach einer soliden Leistung in der Vorrunde mit der Note 9.29, was den 2. Zwischenrang bedeutete. Um diesen Platz zu verteidigen, musste für den Finaldurchgang erneut eine Leistungssteigerung her. Mit der Schlussnote von 9.34 reichte dies knapp vor Teufen (9.32) zum 2. Schlussrang. Der Sieg ging mit deutlichem Vorsprung nach Buchs (9.54).

Für das nächste Wochende steht erneut eine Titelverteidigung an. Der Thurgauer Meistertitel in der Gymnastik Kleinfeld muss erneut verteidigt werden. Auch für die Barrenturner und die Leichtathleten mit der Pendelstafette beginnt mit der TGM in Müllheim die Wettkampfsaison 2011.

 

 

TV Märwil mit eigener Fanfahne

tvmff_1_20110425_1962701528

Als wohl erster Turnverein in der Gesichte der Schweizer Eidgenossenschaft besitzt der TV Märwil seit kurzem eine eigene Fanfahne.

„Ich darf euch heute etwas einzigartiges präsentieren“, verkündete Präsident Simon Glauser an einem vergangen Freitag nach dem Training seinen Vereinskameraden. Der Turnverein Märwil Besitz seit kurzem eine eigene Fahne für sein Fans. Nach der Initiative von Lukas Thomann wurde die Märwiler Fahne in Produktion geschickt. Die von den Turnern auch liebevoll “ TVMFF“ (TV Märwil Fanfahne) genannt, strahlt wie die originale Vereinsfahne Stolz, Kraft und Freiheit aus. Wer noch keine Besitz muss sich beeilen, denn die Fahnen sind sehr beliebt. Äs hät, solangs hät …

Märwiler Frühlingsmarkt

img_0847_1_20110417_1435954079

Das herrliche Aprilwetter lockte unzählige Besucher für einen kleinen Frühlingsausflug nach Märwil. Auch für Unterhaltung war mit einem Rasenmäherrennen, der Gewehrgriffgruppe Schönholzerswilen und einer Bilderausstellung der ehemaligen Obstverwertung Märwil AG reichlich gesorgt.

Wie jedes Jahr als Abwechslung zum harten Training für die bevorstehenden Wettkämpfe, bewirtete der Turnverein Märwil die Besucher des Märwiler Frühlingsmarktes. Mit viel Engagement servierten die Turner vom Pouletflügeli, über die Grillwurst bis hin zum Turnerkaffi. Nachdem am Samstag der grosse Ansturm ausblieb, musste am Sonntag umso mehr gearbeitet weden. Um die Mittagszeit kam die Küche und das Servierpersonal regelrecht ins Schwitzen. Doch die Turner blieben ruhig und meisterten die Aufgabe ohne grosse Probleme. Weitere Höhepunkte setzten ein Rasenmäherrennen und die Gewehrgriffgruppe Schönholzerswilen welche die Menge begeisterte. Am Sonntagmorgen begrüsste die Geschützgruppe der Stadt Frauenfeld die Besucher mit ihren Kanonen. Für einen Rückblick in die Vergangenheit sorgte eine Bilderausstellung der ehemaligen Obstverwertung Märwil AG. Als sich das Festzelt am Sonntagabend allmählich leerte, war für die Märwiler noch lange nicht Schluss. Die ganze Festwirtschaft mit Festzelt musste wieder demontiert werden. Nach getaner Arbeit wurde bei Speiss und Trank auf ein erfolgreiches Wochenende zurückgeblickt.

Vorbereitungen Turnfestsaison 2011

biberist_2011_1_20110326_1278757882bottighofen_2011_2_20110326_1438699960

Die Vorbereitungen für die kommende Turnfestsaison laufen auf Hochtouren. Mit viel Ehrgeiz und Elan bereiten sich die Turner aus Märwil für Saison vor. Trainiert wird zweimal wöchentlich, denn die Ziele sind hoch.

Es gibt kein Dienstag, kein Freitag an dem die Turnhalle nicht von einer grossen Schar motivierter Turner benutzt wird. Die Ziele an der Thurgauer Meisterschaft, am Tannzapfencup sowie an den beiden Turnfesten in Bottighofen und Biberist sind hoch gesetzt. Die Barrensektion wird dieses Jahr unter der Leitung eines jungen Leiterteams eine neu Vorführung präsentieren. Zudem trainieren am Dienstag die Korbballcracks für den Fachtest. Der Freitag steht ganz im Mittelpunkt von Gymnastik Kleinfeld und Lauftraining. Der Turnverein wagt sich dieses Jahr an die Pendelstafette und den 800m Lauf. Die Gymnastikgruppe trainiert zurzeit aus Platzgründen im benachbarten Affeltrangen. Ob auch diese Jahr wieder Erfolge gefeiert werden können, wird sich zeigen. Zuerst heisst es jedoch üben, üben, üben …

Märwil erhält eine neue Barhütte

Nach langer Einsatzdauer darf die alte Barhütte in den Ruhestand übertreten. Die Turnerinnenriege und der Turnverein haben an ihren Generalversammlungen dem Realisierungskredit zugestimmt.

Nach einem Vorstoss des aktuellen Barhüttenchefs Fabian Brüschweiler entflammte eine Diskussion über die Neubeschaffung einer neuen Barhütte. Der Vorschlag die langsam sanierungsbedürftige Bar zu ersetzen wurde durch den Präsident Simon Glauser aufgenommen. Es verging nicht viel Zeit und eine erste Sitzung mit auserwählten Mitgliedern der beiden Vereine wurde einberufen und eine Planungsgruppe gegründet. Die ersten Grundideen und Wünsche wurden zusammen getragen. Auch der ungefähre Kostenrahmen wurde festgelegt. Die Gebrüder Brüschweiler wurden beauftragt ein Vorprojekt mit Kostenvoranschlag zu erstellen.

Nach langer Ungewissheit und einigen Gerüchten welche im Umlauf waren, wurde das Projekt an den beiden Jahresversammlungen den Mitgliedern präsentiert. Nach ausgiebigen Diskussionen wurde dem Projekt einstimmig zugestimmt, sehr zum Erstaunen der Planungsgruppe welche mit mehr Wiederstand gerechnet hatte. Somit steht dem Projekt nichts mehr im Wege. Sollte alles nach Plan ablaufen, wird die neue Barhütte ab dem Frühjahr 2012 für die turnenden Vereine aus Märwil ihren wertvollen Einsatz leisten.

Neue Bar in Märwil

jv2011_1_20110214_1954591089

Bild: (v.l.n.r) Michael Greminger und Christian Tschirren (Freimitglieder), Simon Glauser (Präsident), Simon Reich (Hauptjugileiter), Lukas und Marcel Neuenschwander (neue Aktivturner)

Zwei neue Aktivturner, 2 neue Freimitglieder, eine nigelnagel neue Bar sowie die Durchführung der Thurgauer Meisterschaft im Vereinsturnen im Jahr 2013. Das waren die wichtigsten Geschäfte, die der gut gelaunte Präsident Simon Glauser problemlos über die Bühne brachte. 84 Ehren-, Frei-, Aktivmitglieder, Mitturner und Gäste lauschten den Ausführungen des initiativen Vorstandes.

Nach einem Apéro für die Ehrenmitglieder in der benachbarten Fasnachtsbar der Turnerinnenriege und einem feinen Znacht startete der redegewandte Präsident zur langen Traktandenliste der Versammlung. Neben einem Austritt wurden die beiden Mitturner Lukas und Marcel Neuenschwander einstimmig als Aktivmitglieder aufgenommen. Simon Reich übernimmt neu die Hauptleitung der Jugendriege und löst damit Michael Greminger ab. Die interne Jahresmeisterschaft, die fünf Anlässe wie Schiessen, Rangturnen, Fechten, usw. beinhaltete, entschied Ehrenmitglied Sandro Wellauer vor Ralph Roth und Marco Anderes für sich.

Die Bewerbung für die Thurgauer Meisterschaft im Vereinsturnen (TGM) für das 2012 ging zwar an den TV Zihlschlacht verloren, dafür bekamen wir an der Kantonalen Versammlung den Zuschlag für das folgende Jahr 2013. Im Weiteren werden die Märwiler dieses Jahr das Kreisturnfest in Bottighofen, sowie das Regionalturnfest Biberist (SO) besuchen. Auch der Tannzapfecup mit der Kleinfeldgymnastik sowie die TGM in Müllheim stehen auf dem Programm. Vereinsintern werden das Märwiler Markt Fest, das Waldfest und natürlich die jährliche Abendunterhaltung im Januar für Furore sorgen. Das Waldfest findet dieses Jahr übrigens nicht im Juli, sondern 27./28. August statt!

Das grösste Traktandum bildete die Anschaffung einer neuen Bar. Die Gebrüder Brüschweiler stellten ein durchdachtes, gefälliges und genaues Projekt vor. Nach einer ausgiebigen Diskussion wurde der grosse Ausgabenposten problemlos einstimmig angenommen. Die neue, funktionelle Bar wird ab nächstem Jahr ihre wertvollen Dienste für die turnenden Vereine anbieten.

Der zurückgetretene Jugileiter Michael Greminger sowie Christian Tschirren, Leiterteam, wurden für ihre grossen Verdienste mit der Freimitgliedschaft belohnt. Die neuen Hilfsleiter für die Jugiriege heissen Marius Merz und Fabian Brüschweiler. Sie ersetzen Sandro Hugentobler und Beat Greminger, letzterer wurde für seine 10-jährigen Dienste mit einem Geschenk geehrt. Von den 90 angebotenen Turnstunden besuchten die drei fleissigsten Turner Peter Schmid deren 76, Beat Zwahlen, 75 und Simon Glauser 74.

Der Wettbewerb für die Jungen, „Just do it“ genannt, bringt den folgenden Gewinnern einen willkommenen, finanziellen Zustupf in Form von Gratisleistungen, wie zum Beispiel eine Gratisturnfahrt… Es sind dies Ueli Greminger, Marius Merz, Simon Reich, Marco Anderes und Dominik Spring.

Nach dem humorvollen Turnfahrtbericht ins benachbarte Deutschland (Pfullendorf) von Aaron Milz verlas der Präsident einen Brief, der ihm erst kurz vor der Versammlung zugesteckt wurde. Es handelte sich um ein „Gesuch für eine Beziehungserlaubnis“. Es ist nicht das erste Mal, dass es zwischen einer Turnerin der TR Märwil und einem Turner des TV Märwil funkt…Dominik darf sich glücklich schätzen über so eine wunderbare Liebesbezeugung seiner Freundin Mirjam!

Die grosse Schar der Märwiler ist voll motiviert und bereit für das Jahr 2011. Präsident Simon Glauser und Oberturner Christoph Süess dürfen sich auf einen starken Rückhalt freuen.

Fecht WM in Märwil?

fechten

Der Klang von aufeinanderprallenden Degen und Jubelschreie waren aus der Turnhalle zu hören. Man hätte meinen können die Weltspitze im Fechtsport misst sich in Märwil.

Zum Abschluss der Jahresmeisterschaft kämpften 29 Mitglieder des Turnvereins um Siege und Punkte. Es war die letzte Chance verlorene Punkte aus den vorhergehenden Jahresmeisterschaftrunden wett zu machen. Nach einer kurzen Instruktion durch drei Mitglieder des Fechtklubs Frauenfeld wurde regelrecht um die Punkte gefightet. Masken auf, ein kurzer Materialcheck, das „Allez“ des Schiedsrichters und los ging der Kampf. Wer zuerst drei Treffer beim Gegner landete, konnte sich wichtige Punkte in der Vorrunde sichern. Die Besten vier qualifizierten sich für den Halbfinal. Patrick Greminger und Ralph Roth konnten Dank einen Sieg im Halbfinale in den Final einziehen. Nach einem spannenden und intensiven Finalkampf wurde Ralph Roth als Sieger erkoren. An den strahlenden Gesichtern konnte man erkennen, dass trotz Niederlagen und ein paar schmerzlichen Erfahrungen, dieser Abend allen Teilnehmer sichtlich Spass bereitet hatte.

Termine

No events to display