News

125. Jahresversammlung des Turnverein Märwil

Kürzlich durfte Präsident Sandro Wellauer im vollbesetzten Märwiler Schützenhaus 88 (!) Turner und Gäste begrüssen. Anlass war die 125. Jahresversammlung des Turnverein Märwil. Gleich zu Beginn durfte er neben einem Austritt drei neue Mitglieder vorschlagen. Mit Aaron Milz, Andreas Hüglin und Lukas Reifler wurden drei beständige Mitturner als vollwertige Mitglieder aufgenommen. Neben grossen Posten wie Bekleidung und Eidgenössisches Turnfest durfte Kassier Christoph Baumgartner gesunde Einnahmen aus Unterhaltung, Waldfest, Triathlon, Jugitag, Märla-Fest und Papiersammlung bekannt geben. Der Verein braucht sich keine finanziellen Sorgen zu machen, dafür ist aber ein besonderer Effort von jedem einzelnen Turner gefragt!

Letztes Amtsjahr von Präsident Sandro Wellauer

Sandro Wellauer benützte die Gelegenheit und schaute im Jahresbericht auf seine 10-jährige Amtszeit zurück. Er knüpfte nahtlos an die hervorragende Führung seiner Vorgänger an. So darf er auch in seinem kommenden, letzten Amtsjahr einem gesunden und vitalen Verein vorstehen. Der gesamte Vorstand stellte sich für ein weiteres Jahr zu Verfügung. Die Organisation des traditionellen Märwiler Triahtlons wird neu durch Sandro Hugentobler geführt. Markus Neuenschwander wurde mit einem schönen Präsent für seine Verdienste geehrt. Eine kurze Diskussion löste die Frage aus, ob die Unterhaltung nur noch alle zwei Jahre mit der Brass Band Märwil durchgeführt werden soll. Die Versammlung entschied gegen die Meinung des Vorstandes und beliess alles beim alten. Der Vorschlag aus zwei neuen Leichtathletik-Tenues wurde blitzschnell entschieden. Es siegte die rote Märwiler Farbe. Just-do-it, heisst der Wettbewerb für die Jungen bis 20 Jahre. Verschiedene Kriterien müssen erfüllt werden. Dem Sieger winkt zur Belohnung ein praktisch kostenloses Turnerjahr. Hier schwang der junge Hilfsleiter Stefan Tschann souverän obenaus.

Höhepunkt Kreisturnfest auf eigenem Boden

Oberturner Christoph Süess hielt nochmals die Erfolge es vergangenen Turnerjahres vor Augen. Besonders stolz ist er auf die Tatsache, dass der TV Märwil, zusammen mit der TR, der zweitgrösste Verein war, der am Eidgenössischen teilnahm! Auch im 2008 werden die Turner wieder herausgefordert. Neben Getu-Cup, TGM, Tannzapfen-Cup Rangturnen und TMM bildet das eigene Kreisturnfest den absoluten Höhepunkt. Mit einer neuen Barrensektion und der viel beachteten Kleinfeldgymnastik wollen die Märwiler auch dieses Jahr vorne mitmischen. Besondere Beachtung finden jeweils auch die Korbballer. 

Hanspeter Vollenweider und Werner Ott neue Freimitglieder

Der Oberturner durfte schliesslich 16 Turner mit einem Zinnbecher für fleissigen Turnbesuch ehren. Mit einem kleinen Sketch wurden die beiden langjährigen, verdienten Turner Hanspeter Vollenweider und Werner Ott zu Freimitgliedern vorgeschlagen. 31 und 28 Jahre Aktivmitglied, dies notabene als sehr gute Leistungsträger, sind eine grosse Seltenheit. Darum fiel es der Versammlung leicht, die beiden mit einem langen Applaus in den Stand der Freimitglieder zu wählen.  Der poetische Turnfahrtbericht von Jungturner Hanspeter Zwahlen versetzte die Aktiven nochmals ins Glarnerland nach Elm. Mit dem Grusswort der Ehrenmitglieder durch Martin Greminger und dem traditionellen Turnerlied startete der Turnverein Märwil voller Tatendrang in sein 125. Jubiläumsjahr. 

  

125-Jahr-Jubiläum und Turnfest im Juni 2008
OK-Präsident Stephan Süess informierte die Versammlung anhand eines grossen Situations-Plan über das Turnfest dieses Jahres. Mit knapp 3000 Turnerinnen und Turnern wird Märwil vom 20. - 22. Juni Gross-Festtage erleben. Die gesamte Infrastruktur wird im Bereich des Schützenhauses extra aufgebaut. Das OK wird bestrebt sein, allen Wettkämpferinnen und Wettkämpfern optimale Bedingungen zu Verfügung zu stellen. Unterhaltungschef Stefan Hinder orientierte über die geplanten Aktivitäten am ersten Wochenende vom 14./15. Juni. Hier wird das Jubiläum gefeiert. Am Samstag Abend wird eine grosse Show geboten, während am Sonntag Nachmittag der eigentliche Festakt statt findet. Sämtliche ehemaligen Turner des TV Märwil sind herzlich dazu eingeladen. Bei dieser Gelegenheit wird auch eine Vereinschronik und die neue Vereinsfahne enthüllt.  

Chlaushöck mit Turnerinnen


Traditionsgemäss zum Jahresende trafen sich die Turnerinnen und Turner zum gemeinsamen Chlaushöck.

Mit ein bisschen stolz durfte der Präsident der Turner, Sandro Wellauer, die 62 Anwesenden der Märwiler Turnerfamilie begrüssen. Die „Sunneschüür“ in Bänikon war beinahe bis auf den letzten Platz besetzt. Nach dem stärkenden Fondue kündigte sich mit lautem Türgepolter auch schon der Samichlaus mit seinem Assistent Schmutzli an. Er berichtete über die Geschehnisse aus dem vergangen Turnerjahr. Oft waren dies eher Ermahnungen, aber es wurde auch Dank und Lob ausgesprochen. Am meisten erfreuten sich die beiden Herren aus dem Wald, die zahlreich erschienenen Jungturner willkommen zu heissen. Den beiden Hauptleitern, Fabienne Hofer und Christoph Süess, wurde eine „Rute“ zur Erziehung der Turnerinnen und Turner für das anstehende Jubiläumsjahr 2008 übereicht. 

2. Rang an der Waldegg-Trophy

 Waldegg Trophy 07

Am vergangenen Samstag hiess es wieder einmal „in die Turnhosen" und nicht „in den Ausgang"! Der Turnverein nahm mit zwei Teams an der 2. Waldegg Trophy in Münchwilen teil. Die ersten Spiele starteten gegen 18.30 Uhr. In der Kategorie Herren B zeigten wir gute bis ausgezeichnete Leistungen. Im Team von Märwil 2 tat sich vor allem der Jungturner Hampi als bisher verkanntes Korbball-Talent hervor. Sie belegten am Schluss einen guten Platz im Mittelfeld.

Die Spieler von Märwil 1 müssen an diesem Abend ganz speziell motiviert gewesen sein, denn sie legten los wie die Feuerwehr. Sämtliche vier Spiele der Vorrunde wurden mit klaren Siegen abgeschlossen. Nach 23.00 Uhr stand der Halbfinal gegen die Lokalrivalen aus Affeltrangen an. Leicht überraschend konnten wir auch dieses Spiel klar gewinnen, womit der Final auf uns wartete.

Turnfahrt

Das alljährliche Highlight der Turnsaison, die Turnfahrt, führte uns dieses Jahr in Glanerland. Endlich war es wieder so weit. Die diesjährige Turnfahrt stand vor der Tür.

Auf der Turnfahrt

Am Samstagmorgen um 5.30 Uhr besammelten sich 38 muntere Turner auf dem Bahnhof in Märwil. Mit dem traditionellen Startschuss ging es dann endlich los. Mit Zug und Postauto reisten wir Richtung Glanerland. Als Berichterstatter wurde mittlerweile Jungturner Hampi Zwahlen auserkoren. Da letzte Teilstück zum Stausee Garichti wurde mit der Luftseilbahn überwunden. Zum Glück war da auch schon die erste Beiz und wird gönnten uns einen Stärkungstrank. Von nun an ging es zu Fuss weiter Richtung Leglerhütte. Mittendrin war auch unser Fähnrich mit der Märwilerfahne.  In den Leglerhütte angekommen gönnten wir uns eine weitere Stärkung. Nach einer ausreichenden Mittagsrast führte und der Wanderweg über den Wildmadfurgellipass hinunter nach Unterämpächli. Vor der heissen Abfahrt mit den Trottinets nahmen wir noch ein „Fiirobigbierchen“ im Munggäloch ein. Die Abfahrt auf den Zweirädern blieb bei manchen Turnern mit ein paar Blessuren in Erinnerung. In Elm angekommen wurden die Zimmer im Hotel Sardona bezogen. Kurz nach dem Zimmerbezug war auch schon das Abendessen bereit. Für den Ausgang wurde uns von den Einheimischen die Sternenbar wärmstens empfohlen. Diese Empfehlung bewahrheitete sich auch und mancher Turner hielt es bis in die frühen Morgenstunden aus …
Um 7.30 krochen die ersten aus dem Bett und machten sich über das grosse Frühstücksbuffet her. Der Abschiedsknall für Elm ertönt um 8.55 Uhr als sich 2/3 der Turner wieder auf den Weg machten. Die restlichen (vor allem die ältere Generation) gönnten sich noch ein paar Minuten Schlaf. Das Postauto brachte uns nach Engi. Von dort aus nahmen wir den 3.5 Stündigen Aufstieg mit 1200 Höhenmetern zum Murgsee unter die Füsse. Im Bergrestaurant Murgsee gönnten wir uns eine Stärkung und siehe da, auch die ältere Generation traf allmählich ein. Doch die reifste Leistung erbrachte unser Fähnrich Mäc. Er trug ehrenvoll die Vereinsfahne auf der ganzen Wanderung mit sich. Der Abstieg nach Merlen bereitete ziemlich niemanden mehr Sorgen. Das letzte Teilstück nach Murg am Walensee brachte uns ein Kleinbus. Dort bestieg die jetzt wieder vollzählige Turnerbande den Zug zurück nach Märwil.

 

Vielen Dank an Urs Ruckstuhl für die hervorragende Organisation

Premiere am Eidgenössischen Turnfest

 

Erstmals bestritten der Turnverein Märwil und die Turnerinnenriege Märwil gemeinsam einen Wettkampf an einem Turnfest. Rund 80 (!) Turnerinnen und Turner bildeten somit den zweitgrössten Verein, der am Eigenössischen Turnfest in Frauenfeld teilnahm. Mit dem 22. Rang in der 1. Stärkeklasse durften die Lauchetaler zufrieden sein

Ein bisschen stolz waren sie schon, der Präsident Sandro Wellauer und die Präsidentin Brigitte Lang, eine solch grosse, motivierte Schar ans Eidgenössische zu führen. Bestens vorbereitet durch die bewährten Leiterteams war man gewillt, das Ziel „bester Thurgauer Verein“ zu erreichen. Nichts wurde dem Zufall überlassen. So wurden bereits am Donnerstag Morgen um 05.30 Uhr in der Turnhalle in Märwil die Vorführungen nochmals geübt. Wie die meisten einheimischen Sektionen turnten auch die Märwiler am Donnerstag. Pünktlich um 08.05 Uhr ertönte der „Spiderman“ für die 20 Barrenturner. Mit der Note 8.54 war Leiter Christian Tschirren nicht ganz zufrieden, dennoch blieb die Truppe optimistisch. Gleichzeitig absolvierten die Turner den Fachtest Korbball (8.66) und die Turnerinnen den Wurf (7.92) sowie die von Tania Iselin einstudierte Gymnastik ohne Handgerät die eine hervorragende Note von 9.28 ergab. Gelungene Kleinfeldgymnastik mit Donnerknall Der zweite Wettkampfteil bestand aus dem Steinstossen der Männer. Die 19 Athleten erreichten die Note 8.68. Gleichzeitig betörten 24 hübsche Märwilerinnen mit einer gefälligen Schulstufenbarrenvorführung die Kampfrichter, die sich ihrerseits mit der hohen Note 9.34 bedankten. Es muss sogar Petrus gefallen haben. Denn das heftige Gewitter hörte sich wie Applaus des Wetterheligen an… Im dritten und letzten Wettkampfteil waren nochmals 44 Turnerinnen und Turner am Werk. Steinheben (9.16) und Schleuderball (8.54) waren angesagt. Zum Schluss folgte die Paradedisziplin der Märwiler. Als amtierender Thurgauer Meister liessen sich die Pärchen in der Kleinfeldgymnastik nicht lumpen und erhielten ausgezeichnete 9.38 Punkte! Mit einem Total von 26.97 erturnte sich der STV Märwil den 22. Rang von 48 Vereinen in der höchsten Stärkeklasse. Die Absicht, als bester Thurgauer Verein abzuschneiden, wurde nur durch den STV Neukirch-Egnach (27.38) durchkreuzt. Turnen – Festen - Umzug Einem Märwiler oder einer Märwilerin braucht man das Festen nicht beizubringen. Dies wird einem im Lauchetal schon in die Wiege gelegt. Nach dem gelungenen Wettkampf darf eine angemessene Feier nicht fehlen! Die hervorragende Infrastrukur des ETF bot in dieser Hinsicht für jeden etwas. Es gab kaum ein Zelt oder ein Gebäude, in dem nicht mindestens ein Märwiler mit dem charakteristischen roten „märwil ´08“ Leibchen anzutreffen war. Für die Uebernachtung brauchte sich ebenfalls niemand zu sorgen. Auf dem Zeltplatz wurde kurzerhand ein stabiles Festzelt aufgestellt. Zwecks Werbung für das Kreisturnfest 2008 in Märwil entschlossen sich die beiden Vereine mit der grossen Schar am Umzug teilzunehmen. Jeder, der dieses perfekt organisierte Turnfest besuchte, wird es wohl ein Leben lang in guter Erinnerung behalten. Für die Märwiler bleibt jedoch nur eine kurze Erholungszeit. Bereits stehen das traditionelle Waldfest und der 20. Schnuppertriathlon an. Nähere Infos auf www.tvmaerwil.ch, www.trmaerwil.ch, und www.maerwil08.ch.

Auszug aus der Rangliste:

 Vereinswettkampf 3-teilig 1. Stärkeklasse 22. STV Märwil, 26.97. Einzelwettkampf Aktive Turner: 17. Peter Schmid, 27.74; 31. Tobias Neuenschwander, 27.31; 40. Michael Greminger, 27.09; 119. Stefan Neuenschwander, 25.42; 126. Marc Wellauer, 25.29; 152. Patrik Zihlmann, 24.93; 156. Christoph Süess, 24.80. Nationalturnen A-Klasse: 61. Hanspeter Zwahlen, 89.2; 76. Simon Haag, 86.6; 81. Marc Wellauer, 86.1; 88. Angelo Vetter, 82.7. Einzelwettkampf Aktive Turninnen: 7. Tania Iselin, 28.74; 10. Brigitte Lang, 28.49, 13. Fabienne Hofer, 28.22; 47. Brigitte Neuenschwander, 27.08; 102. Desirée Ramsauer, 26.01; Monika Ausderau, 25.75. Einzelwettkampf Frauen 17. Yvonne Koller, 19.12; 23. Manuela Ehrbar, 18.93; 27. Cornelia Maier, 18.75; Monica Meier, 18.60.

Resultate vom Eidgenössischen

Leichtathletik | Kat. K Sie & Er Aktive
 111 

Brühlmann Maja Zwahlen Hanspeter, 1979, STV Märwil TG 2991

 

100F/100M: 15.75+14.12 (525)

WEF/HOM: 355+135 (683)

KUF/SPM: 6.59+25.35 (435)

HOF/WEM: 115+390 (569)

SPF/KUM: 12.62+10.35 (404)

2000M: 7:39.38 (375)

Turnwettkampf | Kat. D Aktive Tu

17

Schmid Peter

1980

STV Märwil

TG

27.74

 

80m: 10.03 (9.34)

BA: 9.40 (9.4)

STH 18kg: 37 (9)

 

 

 

31

Neuenschwander Tobias

1989

STV Märwil

TG

27.31

 

80m: 10.12 (9.16)

BA: 9.15 (9.15)

STH 18kg: 36 (9)

 

 

 

40

Greminger Michael

1982

STV Märwil

TG

27.09

 

1000m K: 3:03.09 (8.19)

BA: 9.10 (9.1)

STH 22.5kg: 34 (9.8)

 

 

 

119

Neuenschwander Stefan

1989

STV Märwil

TG

25.42

 

80m: 10.19 (9.02)

BA: 8.45 (8.45)

UHS: 32.75 (7.95)

 

 

 

126

Wellauer Marc

1976

STV Märwil

TG

25.29

 

BA: 9.60 (9.6)

STH 22.5kg: 35 (10)

UHS: 39.53 (5.69)

 

 

 

152

Zihlmann Patrick

1984

STV Märwil

TG

24.93

 

80m: 10.34 (8.72)

BA: 9.60 (9.6)

UHS: 36.75 (6.61)

 

 

 

156

Süess Christoph

1978

STV Märwil

TG

24.80

 

WE: 5.33 (8.06)

STS: 9.58 (9.58)

UHS: 35.10 (7.16)

 

 

 

170

Hüglin Manuel

1987

STV Märwil

TG

24.60

 

1000m K: 3:18.45 (6.65)

BA: 8.95 (8.95)

STH 18kg: 39 (9)

 

 

 

207

Zihlmann Manuel

1987

STV Märwil

TG

24.09

 

KUG: 9.25 (6.5)

SP: 8.90 (8.9)

UHS: 30.50 (8.69)

 

 

 

298

Süess Stephan

1975

STV Märwil

TG

22.77

 

KUG: 12.47 (8.64)

STH 18kg: 32 (8.4)

UHS: 39.41 (5.73)

 

 

 

357

Reifler Lukas

1990

STV Märwil

TG

21.54

 

WE: 4.17 (5.74)

BO: 8.20 (8.2)

UHS: 33.78 (7.6)

 

 

 

381

Roth Ralph

1976

STV Märwil

TG

20.93

 

1000m K: 3:43.19 (4.18)

BA: 9.45 (9.45)

SWZ: 38 (7.3)

 

 

 

453

Zwahlen Beat

1968

STV Märwil

TG

17.99

 

WE: 3.45 (4.3)

STH 18kg: 38 (9)

UHS: 42.53 (4.69)

 

 

 

467

Baumgartner Tobias

1981

STV Märwil

TG

16.44

 

80m: 11.53 (6.34)

STH 18kg: 26 (7.1)

UHS: 53.37 (3)

  
Nationalturnen | A - Klasse

 

61

 

Zwahlen Hanspeter, 1974, STV Märwil, TG, 89.2

 

STH: 28 (10)

STS: 6.31 (6.6)

Boden: 8.9 (8.9)

Lauf: 14.31 (7.6)

SW: 9.9 (9.9)

SW: 9.6 (9.6)

Vornote: 52.6 (52.6)

RI: 9.8 (9.8)

SW: 8.3 (8.3)

RI: 8.8 (8.8)

SW: 9.7 (9.7)

 

76

 

Haag Simon, 1976, STV Märwil, TG, 86.6

 

STH: 28 (10)

STS: 8.13 (10)

HW: 1.20 (8.2)

WS: 5.09 (8.5)

Lauf: 12.64 (9.3)

SW: 8.1 (8.1)

Vornote: 54.1 (54.1)

RI: 8.2 (8.2)

SW: 8.1 (8.1)

RI: 8.2 (8.2)

SW: 8.0 (8)

 

81

 

Wellauer Marc, 1976, STV Märwil, TG, 86.1

 

STH: 28 (10)

STS: 6.52 (7)

Boden: 10.0 (10)

HW: 1.15 (7.9)

WS: 4.67 (7.7)

Lauf: 12.90 (9.1)

Vornote: 51.7 (51.7)

RI: 9.9 (9.9)

SW: 8.1 (8.1)

RI: 8.3 (8.3)

SW: 8.1 (8.1)

 

88

 

Vetter Angelo, 1984, STV Märwil, TG, 82.7

 

STH: 20 (7.4)

STS: 8.39 (10)

WS: 4.46 (7.3)

Lauf: 12.86 (9.1)

SW: 8.1 (8.1)

SW: 8.1 (8.1)

Vornote: 50.0 (50)

RI: 8.1 (8.1)

SW: 8.3 (8.3)

RI: 8.2 (8.2)

SW: 8.1 (8.1)

               

Thurgauer-Meisterschaft im Vereinsturnen

Da wir letztes Jahr nicht an der TGM teilnahmen, waren alle gespannt wie man im 2007 abschneiden würde. Für die letzte TGM wurde erst im Winter (normalerweise im Herbst) ein Organisator gefunden. Wir nutzten die Lücke darum, um das ausserkantonale Turnfest Willisau 06 zu besuchen. Den TG-Meistertitel in der Gymnastik Kleinfeld holten wir sicher wieder nach Märwil zurück! (Note 9.16) Im Steinstossen wurden wir Vize-Meister mit einer Top-Note von 9.60 Punkten. Die Barrenturner erreichten als Spidermen ebenfalls den Finaldurchgang und errangen den 3. Podestplatz. Ein gelungener Wettkampftag bei traumhaftem Wetter.

Als nächste und letzte Hauptprobe für das ETF in Frauenfeld starten wir am Tannzapfe-Cup in Dussnang am 9.Juni.

Wettkampfzeit Barren: 12:40 Uhr

Wettkampfzeit Gymnastik Kleinfeld: 14:38 Uhr

Termine

No events to display