News

19. Märwiler Triathlon

Die Ranglisten sind ab sofort hier verfügbar.

Fotos werden ab Morgen verfügbar sein.

 Gesamtrangliste

1Küng Manuel1987BÜTSCHWIL01:05:53
2Widmer Beat1963WEINFELDEN01:07:46
3Schenk Felix1964WIGOLTINGEN01:09:10
4Schmid Christian1968BRONSCHHOFEN01:09:54
5Gubler Philipp1981BUCHS01:10:07
6Zürcher Jörg1965AMRISWIL01:10:45
7Havenstein Jens1970BISCHOFSZELL01:12:16
8Müller Andreas1967ZÜBERWANGEN01:12:26
9Keller Michael1984WEINFELDEN01:13:06
10Eichhammer Günther1960BERG TG01:13:08
11Eugster Beat1984BUHWIL01:13:11
12Greminger Beat1983WEINFELDEN01:13:28
13Kern Hans1965REHETOBEL01:13:33
14Ibig Peter1980WÄNGI01:13:55
15Ebneter Martin1965AFFELTRANGEN01:13:58
16Rutishauser Matthias1976LENGWIL01:14:15
17Huber Roger1987ANDWIL TG01:14:36
18Sager Martin1975WETTINGEN01:14:41
19Klarer Gerhard1954GRALTSHAUSEN01:15:00
20Vogel Hans1962AMRISWIL01:15:26
21Welna Serge1979STECKBORN01:15:41
22Müller Thomas1978RICKENBACH01:16:03
23Giger Leo1950BUSSWIL TG01:16:12
24Helfenberger Jonas1985ARNEGG01:16:14
25Moser Bruno1959TÄGERSCHEN01:16:19
26Deutsch Christoph1970PFYN01:16:31
27Schärer Philippe1988STEINHAUSEN01:16:41
28Pupikofer Peter1961MAERSTETTEN01:16:41
29Klaus Walter1950WEINFELDEN01:16:43
30Sutter César1979WIL SG01:16:51
31Lenz Ivan1971NIEDERGLATT01:16:53
32Dähler Werner1961PFYN01:17:24
33Gerber Roger1978BISSEGG01:17:30
34Bechtiger Iris1973WALD AR01:17:40
35Sutter Daniel1987KREUZLINGEN01:17:55
36Sidler Roman1968PFYN01:18:28
37Schärer Céline1990STEINHAUSEN  01:18:33
38Bänziger Peter1959REHETOBEL01:18:36
39Schmid Samuel1980LAUSANNE01:18:47
40Jutz Otto1972ARBON01:18:53
41Pizzicoli Marco1973HORN01:18:58
42Kindler Christoph1971PFYN01:18:59
43Keller Andreas1971FELBEN-WELL.01:19:09
44Ziegler Sonya1985ANDWIL TG01:19:11
45Huber Christian1959ANDWIL TG01:19:14
46Greminger Philipp1987OBERBUSSNANG01:19:32
47Hüglin Manuel1987BUSSNANG01:19:38
48Helfenberger Raimund1980ARNEGG01:19:40
49Leuch Reto1972AFFELTRANGEN01:20:08
50Egli Oliver1973FRAUENFELD01:20:10
51Habegger Martin1963FRILTSCHEN01:20:12
52Frei Andreas1972WEINGARTEN01:20:21
53Kolb Christoph1965BERG TG01:20:35
54Eugster Jürg1956BUHWIL01:20:38
55Di Pippo Giancarlo1967FRAUENFELD01:20:53
56Krättli Andreas1964WEINFELDEN01:20:55
57Krähenbühl Urs1959FELBEN01:21:00
58Heierli Hanspeter1957MÄRSTETTEN01:21:10
59Schär Thomas1977PFYN01:21:20
60Schmid Roland1984MÄRWIL01:21:28
61Nussbaum Oliver1974FRAUENFELD01:21:50
62Rölli Gregor1979MATTWIL01:21:59
63Rüesch Roger1963RICKENBACH01:22:02
64Greminger Michael1982WEINFELDEN01:22:11
65Forrer Silvia1969MATZINGEN01:22:15
66Scheier Patrick1973STEINACH01:22:41
67Engeli Jörg1970KREUZLINGEN01:23:32
68Widmer Monika1977NIEDERWIL SG01:23:45
69Greminger Willi1956WEINFELDEN01:23:57
70Bichsel Hans1957LANDSCHLACHT01:24:15
71Josef Raphael1987WIL SG01:24:20
72Bossi Andreas1962Wil01:24:21
73Gmür Urs1968REHETOBEL01:24:40
74Rüdin-Pinto Philipp1973MÄRWIL01:24:48
75Merkle Othmar1963KREUZLINGEN01:24:51
76Röthlisberger Paul1964Gossau01:24:52
77Zähner Hanspeter1967REHETOBEL01:24:53
78Heuberger Yvonne1975HENAU01:25:06
79Aeschbacher Hansp.1963MÄRWIL01:25:15
80Jann Barbara1978HEIDEN01:25:27
81Guadagnini Ivo1960STEHRENBERG01:25:30
82Bosshard Michael1972STETTFURT01:25:44
83Keller Johann1947OTTOBERG01:25:48
84Wiesmer Marina1987KESSWIL        01:25:49
85Braun Bruno1955OTTOBERG01:26:03
86Gurtner Franziska1972MÜLLHEIM DORF01:26:26
87Roost Martin1966AADORF01:26:36
88Zuberbühler Corinne1978FRAUENFELD01:27:03
89Bold Alfons1965BISSEGG01:27:16
90Engeli Regula1964FRILTSCHEN01:27:24
91Rechsteiner Pirmin1987ANDWIL SG01:27:24
92Keller Christian1983GANTERSCHWIL01:27:31
93Süess Raphael1983ANDWIL SG01:27:45
94Güttinger Kurt1944BONAU01:27:49
95Meier Bruno1967LANTERSWIL01:27:53
96Zeller Zaedi1976GOSSAU01:27:53
97Widmer Hans1948MATZINGEN01:28:00
98Schari Patricia1975ST. GALLEN01:28:04
99Zähnler Bruno1972GANTERSCHWIL01:28:05
100Sidler Erich1966PFYN01:28:35
101Treagust Jane1975BERG TG01:28:42
102Frischknecht Richard1948GAIS AR01:28:57
103Tschirren Christian1971HENAU01:29:12
104Bianchi Danilo1986ANDWIL SG01:29:33
105Ramsauer Walter1971GANTERSCHWIL01:29:33
106Rüst Thomas1981ARNEGG01:29:36
107Traber Joël1985PFYN01:29:46
108Josef Willy1954WIL SG01:30:21
109Hablützel Herbert1961STEHRENBERG01:31:09
110Rutz Peter1955HAUPTWIL01:31:16
111Schmidmeister Fritz1959FRUTHWILEN01:31:51
112Baumgartner Tobias1981MÄRWIL01:32:04
113Greminger Max1955OBERBUSSNANG01:32:14
114Schneider Urs1958BISSEGG01:32:14
115Widmer Michael1979ANDWIL SG01:32:17
116Ruef Katharina1964GÜTTINGEN01:32:21
117Sutter Elisabeth1956KREUZLINGEN01:32:33
118Koster Albin1969WEINFELDEN01:32:35
119Pauli Karl1948BÜRGLEN TG01:33:01
120Keller Daniel1988GANTERSCHWIL01:33:55
121Greminger Patrik1986WEINFELDEN01:34:00
122Künzli Sandra1981GAMS01:34:48
123Ott Jack1971MÄRWIL01:34:55
124Müller Carola1979EGNACH01:35:05
125Koch Rene1953MATZINGEN01:35:16
126Hirsbrunner Thomas1966ERLEN01:36:46
127Greminger Ueli1991OBERBUSSNANG01:37:02
128Kistler Peter1957MÄRWIL01:37:23
129Greminger Sandra1988OBERBUSSNANG01:37:47
130Weber Anita1978PFYN01:38:11
131Stahel Michelle1982TUTTWIL01:38:30
132Inauen Philipp1982STEIN AM RHEIN01:38:41
133Fischer Monika1975METTLEN01:39:09
134Josef Christoph1990WIL SG01:39:34
135Theler Andy1961KREUZLINGEN01:39:46
136Hebein Monika1979SULGEN01:39:47
137Keller Silvia1977WEINFELDEN01:40:34
138Vontobel Stefan1967FRAUENFELD01:40:40
139Schnider Daniela1980NEUKIRCH01:40:47
140Geiger Patrick1970AADORF01:40:57
141Meier Werner1956MÄRWIL01:41:05
142Leuch Liselotte1977AFFELTRANGEN01:41:07
143Weder Urs1967GOSSAU01:42:48
144Sieber Corinne1977FRAUENFELD01:42:50
145Zwahlen Beat1968MÄRWIL01:43:53
146Meier Marcel1970MÜNCHWILEN TG01:43:54
147Fistarol Albert1956ROMANSHORN01:45:00
148Enk Josef1959FRAUENFELD01:45:10
149Halter Roman1967MÄRWIL01:46:10
150Trachsler Lukas1988FRILTSCHEN01:46:31
151Hupp Roger1964TÄGERWILEN01:46:38
152Mathys Hansruedi1942GÜTTINGEN01:47:25
153Güttinger Margrith1951BONAU01:50:02
154Egli Ruedi1961REHETOBEL01:50:41
155Kistler Marco1993MÄRWIL01:57:07
156Gerber Peter1945HERISAU01:58:04
157Scherrer Paul1928Wil SG02:20:50

Erfolgreicher Märwiler Schnupper-Triathlon

MÄRWIL (hin) Trotz Ferienzeit fanden 157 Athletinnen und Athleten den Weg nach Märwil. Die 19. Ausgabe des „Triathlons für Daheimgebliebene“ war wiederum ein voller Erfolg. Der Turnvervein Märwil mit seinem OK-Präsidenten Markus Neuenschwander leistete sehr gute Arbeit. Der 20-jährige Manuel Küng aus Bütschwil meisterte die Schwimmstrecke (200 m), die Radstrecke (20 km) sowie die Laufstrecke (7 km) am schnellsten.

--> Zu den Ranglisten
--> zu den Fotos

Bei brütender Hitze zeigten am Sonntag erfreuliche viele Sportlerinnen und Sportler ihren Kampfgeist am traditionellen Märwiler Schnupper-Triathlon. Die verkürzten Version zur original Triathlon-Strecke zieht immer wieder viele Hobbysportler an. Das beste Beispiel dafür bildet Paul Scherrer. Der 78-jährige (!), rüstige Rentner liess seit 1987 keinen Märwiler Triathlon aus. Der sportliche Wiler erscheint jeweils um halb acht als erster zur Startnummernausgabe!

WM-Teilnehmer Manuel Küng

Der junge Manuel Küng blieb trotz sehr heissem Wetter lediglich 2 Min und 2 Sek. über dem Streckenrekord aus dem Jahre 1997. Der Toggenburger hat sich unter anderem für die Triathlon-WM in Lausanne Ende August qualifiziert. Die schnellste Frau wohnt im Kanton Appenzell Ausserrhoden. Iris Bechtiger aus Wald AR klassierte sich mit einer Zeit von 1:17:40 auf dem 34. Rang der Gesamtrangliste.

Die idyllische Lage am Märwiler Ried bildet neben dem sportlichen Aspekt auch für die Zuschauer eine eindrucksvolle Kulisse. Mit der leistungsfähigen Festwirtschaft der Märwiler Turner muss sich der Besucher förmlich wohlfühlen. OK-Chef Markus Neuenschwander ist stolz auf seine rund 100 Helferinnen und Helfer. Nicht zuletzt dank ihrem Einsatz konnte dieser Sport-Event ohne problemlos und unfallfrei durchgeführt werden. Der Turnverein Märwil würde sich freuen, auch im nächsten Jahr wieder viele Sporterlinnen und Sportler zum 20. Märwiler Schnupper-Triathlon begrüssen zu dürfen.

 

Turnverein Märwil besuchte Verbandsturnfest in Willisau

TV Märwil am Turnfest in Willisau 

WILLISAU  (hin) Der TV Märwil bestritt in der Innerschweiz seinen ersten Wettkampf im 2006. Der Auftritt galt als Standortbestimmung für den Saisonhöhepunkt, dem kommenden Kantonalturnfest in Weinfelden. Mit dem 7. Platz in der zweiten Stärkeklasse lag man im erwarteten Bereich der Rangliste.

 

Rund 40 Märwiler Turner bestiegen schon früh am Morgen den Thurbo-Zug in Märwil. Via Olten-Langenthal-Huttwil erreichten wir endlich das Wiggertal, ein Ausläufer des Napfgebietes. Vom schmucken Städtchen Willisau, seinen berühmten „Ringli“ oder sogar der Distillerie bekamen wir noch gar nichts mit, denn erst war ein seriöser Wettkampf angesagt. Oberturner Christoph Süess mit seinen Leitern trainierte die wilde Thurgauer Bande seit Februar auf Hochtouren für diesen dreiteiligen Vereinswettkampf.

Gute Gymnastikvorführung

Die Steinstösser und die Gymnastiker (zusammen mit den Turnerinnen) eröffneten den Wettkampf. Das Steinstossen mit einem Holzsteg(!) als Anlaufstrecke behagte nicht allen Athleten, sodass schliesslich keiner der acht Turner die Note 10 erreichte. Mit Total 8,77 Punkten liegt hier sicherlich eine Steigerung drin. Die Kleinfeldgymnastik ohne Handgerät wurde von Tamara Süess vollständig neu einstudiert. Die 18 Männlein und Weiblein zeigten was in ihnen steckt. Bereits im zweiten öffentlichen Auftritt nach dem Leuberg-Cup erhielten sie die gute Note 9,16.

Spiderman am Barren

Im zweiten Wettkampfteil schritt Christian Tschirren mit seinen Barrenturnern zur Tat. Mit der Musik und Originalverkleidung mit Maske von „Spiderman“ ernteten wir grossen Applaus mit der originellen Vorführung. Leider haperte es an der Einzelausführung wobei fehlende Synchronität und Körperspannung einige Abzugspunkte zur Folge hatten. Die Note 8,62 war angemessen, die Fehler erkannt und das nächste Ziel anvisiert! 20 Korbballer absolvierten während dieser Zeit bei Wind und bedecktem Himmel ihren Fachtest. Mit der Note 8,45 trotzten sie den widirigen Wetterverhältnissen. Wie immer die beste Note erbrachten die 18 Steinheber. Mit 9,22 Punkten setzten sie ihre Kräfte gezielt ein. Mit einem Punktetotal von 26,79 erkämpften sich die Lauchetaler den 7 Rang in der zweiten Stärkeklasse. Mit 0,52 Punkten Vorsprung liess man die Turnerinnen von Märwil für einmal 3 Ränge hinter sich. Von den vielen teilnehmenden Thurgauer Vereinen resultierte für die Märwiler die beste Rangierung.

Willisau als Vorbild für 2008

Zusammen mit den Turnerinnen besuchten nicht weniger als 80 Märwilerinnen und Märwiler dieses Verbandsturnfest. Da alle mit demselben roten Polo-Shirt eingekleidet wurden, war die grosse Schar bis in die frühen Morgenstunden unübersehbar... Dies hatte seinen guten Grund: Im Juni 2008 wird der Turnverein Märwil das Kreisturnfest Hinterthurgau in Märwil organisieren. Für dieses Anlass gilt es bereits jetzt kräftig Werbung zu machen.

Neue Gymnastik Kleinfeld auf Podest

Am 20. Mai bestritt die Gymnastik Kleinfeld „TV/TR Märwil“ am Leuberg-Cup in Zuzwil den ersten Wettkampf der Saison.
Bei einsetzendem Regen zeigten wir das neue Programm von Tamara Süess zum ersten Mal einem Wertungsgericht. Mit 8.60 Punkten zum Saisonstart waren wir zufrieden. Auf dem 4. Platz, von insgesamt 10 Sektionen, haben wir die Vorrunde abgeschlossen. Das drittplatzierte Kirchberg (8.83 Punkte) verzichtete aus Verletzungsgründen, auf den Final, somit bekamen wir unverhofft eine zweite Chance. Im Final boten die Grazien aus Märwil eine deutlich bessere Leistung. Mit 8.98 Punkten stiegen wir hinter Wolfhalden und Teufen aufs Podest. Mit diesem Erfolg wurde im Vorfeld nicht wirklich gerechnet und freute uns darum umso mehr! Bereits am 27. Mai gilt es am Turnfest in Willisau wieder ernst.

Auftakt zur Thurgauer-Korbball-Meisterschaft geglückt

Korbball - TV Märwil 1

Am 6.Mai startete Märwil 1 in der 2. Liga zur Freiluft-Saison. Bei idealen Bedingungen sollten auf dem Sportplatz Zihlschlacht die ersten Grundsteine zur Verteidigung der Bronze-Medaille gelegt werden.
 
In der ersten Begegnung stand uns der 1.Liga-Absteiger Heimenhofen/Oberaach 2 gegenüber. Wir erwischten keinen guten Start und verloren nach Körben mit 4:9. Die Weitschussspezialisten vom Oberthurgau verbuchten kaum Fehlwürfe. Wir erspielten uns viele Chancen, konnten sie aber nur selten nutzen. Durch das intensive Training im Sektionsturnen, machten sich einige Defizite in unserem Spiel bemerkbar. Es brauchte etwas Anlaufzeit, bis wir uns aufeinander eingestellt hatten.
 
Das zweite Spiel trugen wir gegen das Team Balterswil aus. In einer abwechslungsreichen Partie lagen wir stets leicht in Front. Schlussendlich siegten wir mit 10:8 Treffern, was wir einer tollen Mannschaftsleistung zu verdanken hatten.
 
Die letzte Partie des Tages spielten wir gegen unsere Kollegen aus Märstetten. Den Schwung aus der letzten Partie konnten wir mitnehmen und führten bis zur Pause mit vier Körben Vorsprung. Die Kontrolle über das Spiel gaben wir bis zum Schluss nicht ab und siegten klar mit 7:2.
 
Der 2.Liga-Start verlief somit zufrieden stellend. Die nächste Runde findet, wenn das Wetter mitspielt, am 30.Mai in Oberaach statt.
 
Vorschau:
Am 13.Mai kämpfen Märwil 2 & Märwil 3 auf dem Sportplatz Burgerfeld in Kreuzlingen um die ersten Punkte in der 3.Liga.

Magnesianer überzeugten am Getu-Cup

Am 8. April fand in Eschlikon der 4. Getu-Cup statt. Die gut gelaunten Märwiler boten den Zuschauern in den Disziplinen Boden – Barren – Sprung den einen oder anderen Leckerbissen. Die lockere Stimmung in der Halle wirkte sich positiv auf unsere Leistungen aus. Urs Feuz wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann mit einem Vorsprung von 0.85 Punkten souverän vor Pascal Wellauer und Jasmin Rickenbach – alle aus der Turnfamilie Märwil. Unter der Frühlingssonne von Eschlikon kam dann auch der gemütliche Teil nicht zu kurz.

TV Märwil Eisbären gewinnen Grümpelturnier

TV Märwil Eisbären

Gestern fand in der Eishalle Weinfelden das alljährliche Grümpelturnier statt. Auch die Eishockey-Splittergruppe des Turnvereins konnte zwei Mannschaften stellen. Die Huskies trafen bereits in den Gruppenspielen auf einige starke Gegner und verpassten dadurch den Eintritt in die Finalrunde. Besser erging es den Eisbären. Die Zuteilung war zu ihren Gunsten ausgefallen und sie konnten die Gruppenspiele mit nur einem Gegentor und ohne Punkteverlust abschliessen. Leichter als erwartet ging das Halbfinal- und Finalspiel über die Bühne. Die Eisbären zeigten den rund 20 Zuschauern während 2 x 20 Minuten eine starke Leistung und Torhüter Michael Greminger konnte mit zwei weiteren Shutouts brillieren, was den Sieg für die Eisbären bedeutete.

Bericht Jahresversammlung

TV Märwil voller Tatendrang

MÄRWIL (hin) 70 Märwiler Turner hielten kürzlich ihre Jahresversammlung ab. Präsident Sandro Wellauer konnte auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Höhepunkte bilden im 2006 das Verbandsturnfest in Willisau sowie das Kantonalturnfest in Weinfelden. Langweilig wird es den Turnern auf keinen Fall, denn Anlässe wie Unterhaltung, Landi/Märla-Ausstellung, Waldfest und Triathlon wollen alljährlich organisiert sein.

Nach der traditionellen, köstlichen Metzgete begrüsste Präsident Sandro Wellauer die 70 Turner und Gäste. Neben drei Austritten hiess die Versammlung fünf junge Aktivmitglieder einstimmig willkommen. Eine ausgeglichene Rechnung, präsentiert von Kassier Christoph Baumgartner, zeigte die gesunden Finanzen des aktiven Vereins auf. In ihren Jahresberichten durften Präsident Wellauer und Oberturner Christoph Süess fast nur auf Positives zurückblicken. Nach dem Getu-Cup in Eschlikon brillierten die Märwiler bei der TG-Meisterschaft im Vereinsturnen in Münchwilen, die notabene von den Kolleginnen der TR Märwil organisiert wurden. Zum 5. Mal in Folge konnte dabei der Meistertitel in der Gymnastik Kleinfeld gefeiert werden. Die Barrenturner taten es ihnen gleich und errangen den Vizemeistertitel. Am Tannzapfe-Cup in Dussnang erbrachten die Gymnastiker wieder eine Parforceleistung. In Dussnang nehmen jeweils die besten Schweizer Vereine teil und die wackeren Märwiler setzten sich mit nur 1 Hundertstel Rückstand auf den 2. Platz.

Vizemeister am Kreisturnfest Thundorf

Der Höhepunkt bildete das Kreisturnfest in Thundorf. Hier wurde der grösste Erfolg gefeiert. Doppelsieg der Märwiler! Der Turnverein gewann hinter den Turnerinnen die Silbermedaille. Im Rangturnen mit Wigoltingen durfte Marc Wellauer seinen ersten Sieg feiern. Auch im Turn-Mannschafts-Mehrkampf und in der Korbball-Meisterschaft wurden zum Teil sehr gute Resultate erzielt. Den Wettbewerb „Just do it“ für unsere Jüngsten gewannen drei Jungturner. Ausserdem erhielten 14 Anwesende den Fleissbecher für fleissigen Turnstundenbesuch. Märwiler können aber nicht nur turnen. Sie betätigen sich unter anderem auch als Brunnenbauer an Hochzeiten, Papiersammler, Wanderer auf dem Aletschgletscher (Turnfahrt), Turnfesthelfer, usw.

Kreisturnfest Märwil im Juni 2008

Nach einem Trainingswochenende geht die Turnsaison richtig los. Nach dem Besuch des Verbandsturnfest Willisau und dem Tannzapfe-Cup in Dussnang wird hoffentlich am Kantonalturnfest in Weinfelden von Höchstleistungen berichtet werden können. Erstmals führt Oberbturner Christoph Süess eine Jahresmeisterschaft mit fünf „geheimen“ Disziplinen durch. Jeder Turner habe hier die Möglichkeit, diese Meisterschaft zu gewinnen. Grosse Schatten wirft bereits das Kreisturnfest 2008 voraus. Der TV Märwil organisiert diesen Anlass als Besonderheit auf freiem Feld in Märwil. Zwecks Werbung wurde bereits engagiert über T-Shirts und entsprechende Hemden befunden. Ein weiteres Highlight wird die dreitägige Turnfahrt in den Jura bilden.

Stefan Hinder

Termine

No events to display